Eine gute SEO-Strategie kann deine Präsenz auf Google erhöhen, indem sie dir eine Top-Position unter den Suchergebnissen sichert. Auch wenn das Erfassen der grundlegenden Prinzipien dir definitiv hilft, unzählige Vorteile zu genießen, gibt es bestimmte Aspekte, die du angehen musst, wenn sich deine Erwartungen auf eine internationale Ebene erstrecken.

Wenn du dich auf eine hohe Position stellst, wird dir das in Bezug auf ein größeres Publikum bzw. auf die Rendite deiner Investitionen enorm helfen. Wahrscheinlich hast du bereits eine Website erstellt und bist mit den Vorlieben von Google in Bezug auf das Ranking vertraut, aber was ist der Unterschied, wenn du dich für einen mehrsprachigen Erfolg entscheidest? Natürlich sollte die Übersetzung von Seiten professionell durchgeführt werden, wenn du online auffallen willst. Das bedeutet, dass du dein Publikum aus verschiedenen Blickwinkeln verstehen musst. Eine wortwörtliche Umsetzung wird einfach nicht ausreichen. Was sollte dann noch getan werden? Nun, neben der Beherrschung der Zielsprachen solltest du auch die Sprache von Google sprechen. Gehen wir davon aus, dass Google ein einzigartiges Individuum ist, so wie du es bist. Es gibt Dinge, die es mag und Dinge, die es hasst; es gibt Ansätze, die es hoch einstuft und solche, die es nicht akzeptiert. Außerdem hat es einen komplexen Algorithmus, der ihm im Umgang mit einer enormen Menge an Daten dient.

Das Verständnis der Rankingfaktoren wird deinen Weg zum Online-Sieg absolut erleichtern. Um dir zu helfen, ein effizientes Verständnis der SEO-Optimierung zu erlangen, lass uns zuerst erkunden, wie sie im Allgemeinen funktioniert.

Mehrsprachige SEO ist die Praxis, Texte in eine andere Sprache zu übertragen und den Inhalt für Google zu optimieren, um gezielten Suchverkehr zu generieren.

Das Ergebnis der Anwendung von Web-Recherche-Prinzipien ist, dass du schnell Inhalte für verschiedene Sprachen produzieren kannst, mit geringeren Kosten und weniger Zeitaufwand im Vergleich zu Material, das von Grund auf geschrieben werden muss. Außerdem kann dein aktueller Inhalt den Website-Traffic enorm steigern und mehr Nutzer anziehen. Sagen wir, du hast eine Seite auf Englisch und möchtest die übersetzte Version auf Spanisch erstellen. Dein Publikum würde sich deutlich vergrößern!

Du willst der Meister deines Bereichs sein und es gibt bestimmte Tipps, die du nutzen kannst, um die Öffentlichkeit zu gewinnen. Im Folgenden haben wir einige entscheidende Handgriffe zusammengefasst, die du sofort anwenden kannst. Lass uns anfangen.

1. Vermeide doppelten Inhalt
Es ist nützlich zu wissen, dass Google denjenigen, die einzigartige Inhalte erstellen, viel Anerkennung zollt. Was sehr geschätzt wird, ist der Wert, den das Material sowohl für das Publikum als auch für die Suchmaschine hat. Wenn es dein Ziel ist, mehr Publikum zu gewinnen, solltest du den Text darauf ausrichten, was die Leute wollen. Das bedeutet, dass das Stehlen von fremden Inhalten oder das Kopieren eines sehr ähnlichen Textes eher dazu führen wird, dass deine Webseite ausgelassen wird, da es als ein Akt des Unfriedens gegenüber den Nutzern angesehen wird. Entscheide dich für Qualität und versuche, etwas Neues auf den Tisch zu bringen. Auf diese Weise werden die Nutzer deinen Beitrag zu schätzen wissen und Google wird deine Seite entsprechend ranken.

2. Weise individuelle URLs zu
Wir haben bereits auf die Risiken des duplizierten Inhalts hingewiesen und dein Ziel ist es, mehr Zuschauer zu bekommen. Das Bestreben, die Konkurrenz auszustechen, bedeutet, das Potenzial zu senken, dass der gleiche Text in mehreren URLs auftaucht, da dies von Google als Zeichen eines Plagiats wahrgenommen werden könnte. Um einer Abstrafung oder gar Deindexierung vorzubeugen, solltest du versuchen, separate Indikatoren für jede Seite in einer anderen Sprache zu verwenden. Zum Beispiel wird www.something.com für die italienische Variante www.something.com/it sein.

3. Nutze Hreflang Tags
Hreflang-Tags dienen als Attribute, um sicherzustellen, dass die richtige Sprache in der richtigen Region angezeigt wird. Genauer gesagt kann Google durch einen Blick auf die URL erkennen, in welcher Sprache deine Seite ist. Es ist ratsam, jede Seite einer bestimmten Sprache zuzuordnen und die größten CMS-Systeme konfigurieren dies für dich. Ein Double-Checking gibt dir in diesem Zusammenhang jedoch mehr Sicherheit. Im Großen und Ganzen gibt es drei grundlegende Methoden, hreflang-Tags zu verwenden.

  • Inhalt mit Variationen nach Region (en-us).
  • Inhalte, die in verschiedenen Sprachen geschrieben sind (en, us).
  • Ein Mix aus mehreren Sprachen und regionalen Variationen.

Zusammengefasst gibt es zwei Hauptvorteile für deine internationale SEO-Strategie, die sich aus dem Einfügen von hreflang ergeben. Erstens verbessert es die Nutzererfahrung, indem es sie direkt auf die Seite mit der Sprache wirft, nach der sie suchen, was die Wahrscheinlichkeit von Bouncing-Phänomenen reduziert. Zweitens wird das Problem des doppelten Inhalts im Voraus eliminiert. Lass uns mehr Klarheit schaffen, indem wir den Fall mit einem konkreten Beispiel schildern. Du hast zum Beispiel den gleichen Text in französischer Sprache auf verschiedenen URLs, die sich an Frankreich und Kanada richten; die Unterschiede auf diesen Seiten könnten sich nur auf die Preise beziehen. In diesem speziellen Fall teilt hreflang Google mit, dass es sich trotz der vielen Ähnlichkeiten nicht um doppelten Inhalt handelt. Kurz gesagt, so stellst du sicher, dass die Suchmaschine versteht, dass es sich um eine eigenständige Information handelt, die für ein anderes Zielpublikum bestimmt ist, das eine andere Sprache spricht.

Das Internet ist voll mit Informationen zu diesem Thema. Solltest du also in Erwägung ziehen, die breite Implementierung von hreflang zu erforschen, zögere nicht, dieses Thema separat und ausführlicher zu lesen.

4. Berücksichtige kulturelle Eigenheiten
Wenn du auf deiner Seite landest, solltest du dafür sorgen, dass sich deine Nutzer wie zu Hause fühlen. Mit anderen Worten: Erstelle Inhalte, die ihre Erwartungen erfüllen, und berücksichtige dabei subtile Besonderheiten, die ihre Kultur definieren. Das kann bedeuten, dass du nützliche Produkte anbietest, bestimmte Farben verwendest, Slang, besondere Daten, Traditionen, Feiertage und vieles mehr berücksichtigst. Als Ergebnis wird eine erhöhte Konversionsrate generiert und Google wird bemerken, wie lange das Publikum auf deiner Seite navigiert und sie als Qualitätsausgabe einstufen. Ein toller Aspekt, den es zu beachten gilt, oder?

5. Geschwindigkeit
Du willst deine Nutzer nicht unangenehmen Verzögerungen aussetzen. Google sagt, dass die Geschwindigkeit wichtig ist und einen großen Einfluss hat, wenn die Besucher auf deiner Seite landen. Der Marketingexperte Neil Patel hat festgestellt, dass "40 % der Menschen eine Website verlassen, die mehr als 3 Sekunden zum Laden braucht." In diesem Sinne musst du die Nutzererfahrung verbessern, indem du eine schnelle Serverantwortzeit lieferst. Wenn es dein Ziel ist, dass deine Website schnell lädt, sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Absprungrate als unvermeidliche Folge. Um die Geschwindigkeit zu erhöhen, kannst du 3 klassische Lösungen ausprobieren:

  • Unnötigen Ballast erkennen und beseitigen
  • Die Dateigröße deiner aktuellen Seite reduzieren
  • Sicher stellen, dass die Seite schnell an den Endnutzer ausgeliefert wird.

Probiere diesen Ansatz aus und dein Publikum wird eher geneigt sein, auf deiner Seite zu bleiben.


6. Entscheide dich für nützliche Informationen
International zu sein impliziert, qualitativ hochwertige Inhalte anzubieten, die dem internationalen Publikum nützliche Erfahrungen bieten. Frage dich, wonach die Leute suchen? Welches sind die Fragen, auf die du Antworten liefern kannst? Auf welche Weise kann dein Inhalt ein Problem für deinen Leser lösen? Eine mehrsprachige SEO-Strategie legt großen Wert auf gute Texte. In Anbetracht dessen solltest du mit einer Keyword-Recherche für das jeweilige Land oder die Region beginnen, für die dein Material bestimmt ist. Übersetze deine Keywords richtig und versuche, dich in die Gedanken deines Publikums hineinzuversetzen, indem du ihre Bedürfnisse spürst. Beachte, dass die gleichen Wörter in verschiedenen Sprachen unterschiedliche Dinge bedeuten können und du willst niemanden beleidigen oder verwirren, indem du eine fehlerhafte Umsetzung des Ausgangsmaterials anbietest.

McDonalds hat zum Beispiel eine mehrsprachige Website mit seinen einzigartigen Mitarbeitern und individuellen Strategien. Wenn du neugierig bist und mehr wissen willst, rufe die englische und spanische Version auf und lass dich von den absoluten Unterschieden zwischen den Seiten beeindrucken.
 

7. Autorität
Der Zweck einer höheren Domain-Autorität liegt darin, auf einer von MOZ erstellten Skala mit besseren Werten gerankt zu werden. Seiten, die Top-Positionen in Bezug auf den Suchverkehr einnehmen, werden als qualitativ hochwertiger angesehen. Das Einbinden von wertvollen Links und das Generieren von herausragenden Inhalten spiegelt den Grad des Vertrauens wider, den MOZ der Seite zuschreibt. Setze mehr gute Links auf deine Webseite und genieße die Bewertungsergebnisse, die dich auf einer höheren Position ranken und deine Seite näher an den Klick des Nutzers bringen.

8.Achte auf den Titel, die Meta-Beschreibung und die Überschriften
HTML-Elemente spielen eine entscheidende Rolle bei der Erhöhung der Sichtbarkeit deiner Seite. Diese Komponenten sprechen über die Relevanz des Inhalts im Web für eine bestimmte Suchanfrage. In der Regel sollte der Titel kurz, klar, relevant und einzigartig sein und, wenn möglich, deinen Markennamen beinhalten. Die Meta-Beschreibung ist das, was du der Suchmaschine mitteilst, damit sie die Seite als Zusammenfassung in den Suchergebnissen anzeigt. Google wird deinem Vorschlag nur dann nachkommen, wenn der Satz den enthaltenen Informationen entspricht. Auch wenn sie für dich nicht sichtbar sein wird, ist sie essentiell, um Online-Publikum zu gewinnen. Mache ihn also einzigartig, fesselnd und nicht länger als 160 Zeichen. Überschriften verweisen auf Unterthemen und erleichtern die Lesbarkeit, daher ist es ratsam, sie auf jeder Seite einzufügen. Denke daran, dass die Nichtbeachtung zu Strafen und sogar zur Auslassung der Seite führen kann.

9. Führe einen Blog in einer anderen Sprache
Eine gute Marketingkampagne beinhaltet das Schreiben von Blogartikeln in mehreren Sprachen für deine mehrsprachigen Nutzer. Erstelle zumindest ein paar Seiten, die das Publikum ansprechen und konzentriere dich auf die "Hooks", die ihr Interesse und den Wunsch wecken, die diskutierten Themen zu teilen und zu kommentieren. Du kannst dir sicher sein, dass sich das Engagement der Nutzer absolut auf deine SEO-Ergebnisse auswirkt, zahlreiche weitere Besucher anlockt und deinen Ruf positiv beeinflusst.

10. Analysiere die Ergebnisse und werde besser
Wie beim Laufen ist es auch bei der mehrsprachigen Suchmaschinenoptimierung einfach, anzufangen. Um jedoch signifikante Ergebnisse zu erzielen, musst du dich konsequent anstrengen. Das breite Spektrum der Suchmaschinen entwickelt sich immer weiter mit der Webentwicklung. Mit der Zeit ist der Algorithmus viel ausgefeilter geworden als früher und weitere Veränderungen stehen noch bevor.

Internationales SEO ist also ein fortlaufender Prozess und deshalb musst du die implementierten Strategien regelmäßig überarbeiten und verbessern. Dabei helfen dir spezielle kostenlose Tools, um die Ergebnisse zu analysieren und Linkbuilding-Möglichkeiten zu finden. Finde das passende Tool für deine Zwecke und lege los.

Fazit
Obwohl die Entwicklung einer suchmaschinenfreundlichen Herangehensweise im World Wide Web ein arbeitsintensiver Prozess zu sein scheint, sind alle Anstrengungen es wert. Sobald du ein tieferes Verständnis dafür erlangst, wie eine gute internationale SEO-Promotion durchgeführt werden sollte, wird ein beachtlicher Traffic-Sprung und Geschäftswachstum folgen. Wende die oben zusammengefassten Google-Geheimnisse an und lass uns wissen, ob sie für dich funktioniert haben.