Wenn Sie nach Dolmetscherdiensten für eine Konferenz oder eine andere Veranstaltung suchen, fragen Sie sich vielleicht über die verschiedenen Arten verfügbarer Dolmetschdienste. Dieser kurze Leitfaden erklärt die Unterschiede zwischen Simultandolmetschen und Konsekutivdolmetschen und Sie möchten vielleicht jeden dieser Dienste nutzen.

Vor allem, was genau ist Dolmetschen, und wie unterscheiden sich Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen voneinander?

Beide Dienste vermitteln Informationen von einer Sprache in eine andere. Allerdings befasst sich die Übersetzung mit statischer Sprache. Normalerweise ist es Textform, kann manchmal aber auch Audio-Aufzeichnungen beinhalten.

Andererseits befasst sich das Dolmetschen mit gesprochener Sprache. Der Dolmetscher beschäftigt sich nur einmal mit gesprochenen Wörtern und hat nicht die Möglichkeit, sie in einer Aufnahme zurückzuspulen. Dolmetscher können persönlich oder am Telefon, über Video, in einem Eins-zu-Eins-Umfeld oder für große Konferenzen arbeiten.

Konsekutivdolmetschen

Das Konsekutivdolmetschen erfolgt eher in einem Gesprächsumfeld. So könnten zwei Personen, die ein Geschäftsgespräch führen möchten, aber nicht die gleiche Sprache sprechen, einen Konsekutiv-Dolmetscher benötigen. Der Dolmetscher lässt die erste Person sprechen und gibt dann das, was gesagt wurde, in der anderen Sprache wieder. Er wartet dann auf die Antwort der zweiten Person und gibt das dann in der ersten Sprache wieder. Dies Art des Dolmetschens erfordert professionelles Training und eine persönliche Note für ein hochwertiges Dolmetschen, ist aber nicht so anstrengend wie das simultane Dolmetschen.

Je nach Formalität der Situation kann die Länge der Sprechsegmente eines Dolmetschers länger oder kürzer sein. Geschulte Dolmetscher können besondere Erinnerungs- und Notiztechniken anwenden, um längere Gesprächssegmente gleichzeitig wiederzugeben.

Konsekutivdolmetschen kann auch zum Telefondolmetschen eingesetzt werden; so können beide Personen mit der Hilfe eines Dolmetschers miteinander sprechen. Konsekutivdolmetschen eignet sich am besten für Situationen, in die eine kleinere Anzahl von Personen eingebunden ist. Business-Meetings, Interviews und Pressekonferenzen oder jede Art von persönlichem Gespräch wären gute Kandidaten für diese Art des Dolmetschens. Der Dolmetscher steht in der Regel in der Nähe der Personen, die miteinander sprechen, und verwendet keine spezielle Audio-Video-Ausrüstung.

Simultandolmetschen

Simultandolmetschen wird oft bei großen Konferenzen oder in anderen Situationen eingesetzt, in denen große Mengen an Informationen übermittelt werden müssen. Beim Simultandolmetschen sitzt der Dolmetscher in einer separaten Kabine und hört den Sprechern über ein Headset zu. Er dolmetscht in ein Mikrofon, das in die drahtlosen Kopfhörer der Zuhörer sendet. Diese Art des Dolmetschens wird zum Beispiel bei den Vereinten Nationen eingesetzt.

Bei dieser Art des Dolmetschens macht der Sprecher keine Pause, während der Dolmetscher das, was gesagt wurde, übersetzt. Er spricht ununterbrochen weiter; das bedeutet, dass der Dolmetscher gleichzeitig zuhören und sprechen muss, ohne bei wichtigen Informationen den Faden zu verlieren. Simultandolmetschen erfordert umfangreiches Training sowie eine entsprechende technische Einrichtung, um qualitativ hochwertige Ergebnisse zu gewährleisten.

Eine ähnliche Form des Dolmetschens wird formlos „Flüsterdolmetschen“ genannt. Hier geben die Dolmetscher das Gespräch sehr leise an eine einzelne Person mehr oder weniger simultan so wieder, wie der Sprecher spricht. Dies könnte sich für eine ausländische Geschäftsfrau/einen ausländischen Geschäftsmann eignen, die/der an einer Konferenz oder einem Meeting teilnehmen möchte, bei der sie/er die/der einzige ist, der nicht die Hauptsprache spricht.

Mehr über Freelance-Dolmetschen

Wie Profi-Übersetzer sind Freelance-Dolmetscher normalerweise auf wenige Themenbereiche oder Branchen spezialisiert, was dafür sorgt, dass sie mit aller notwendigen Terminologie vertraut sind. Sie können mit einer Kombination von zwei oder sogar mehr Sprachen arbeiten. Die Dolmetscher müssen gegebenenfalls in und aus ihrer Muttersprache arbeiten. In bestimmten Situationen, wie zum Beispiel beim Konferenzdolmetschen, wo das Dolmetschen nur in eine Richtung geht, werden sie nur in ihre Muttersprache dolmetschen.

Die meisten Dolmetscher arbeiten in einem bestimmten Umkreis in ihrer Heimatbasis, obwohl einige möglicherweise als „Escort-Dolmetscher" reisen, der eine Person oder eine Delegation unterwegs bei einem Besuch oder einer Konferenz oder einem Interview begleitet.

Vereidigte Dolmetscher

Es gibt keine universelle Prüf- oder Vereidigungsagentur für die verschiedenen Arten von Dolmetschern. Die International Association of Conference Interpreters, oder AIIC, regelt Konferenzdolmetscher.

Einzelne Länder und Regionen haben möglicherweise ihre eigenen Vereidigungsstandards. In vielen Fällen wird der Abschluss eines Universitätsstudiums als de facto-Vereidigung fürs Konferenzdolmetschen gesehen.

übersetzt von:
Heike Kallenborn
 
h.kallenborn@t-online.de